Startseite
    Fan-Infos
    Überregional
    Termine
    Gedichte
    Beiträge
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 


Webnews



http://myblog.de/nachgespielt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kämpfe um deine Kurve

Wir brauchen uns nicht das Spiel zurück zu holen, denn uns Fans hat es nie gehört,aber die Kurve, die Stehplätze die haben uns seit Beginn des Spielbetriebes gehört.Seit den Tag als man anfing diesen, unseren geliebten Sport, auf einen abgesteckten Platz zu spielen, gab es Leute die bei jedem Wetter am Rasen standen ihren Verein/Mannschaft lautstark unterstützen.Mit den Eintrittsgeldern dieser Leute wurde der Ball, Trikots und die Zugtickes
der Mannschaft bezahlt. In diesen Zeiten stellten die Stehplätze und Fankurve die Identität eines Vereines, sein Herzblut und seine Seele dar. Mit diesen Geldern konnten die Vereine jahrzehntelang überleben und das ohne das man/frau Millionenverluste machte. Warum? Weil die Präsidenten nur das ausgaben was sie in der Tasche hatten. Das dieses heute nicht mehr getan wird sieht man/frau am besten am Beispiel BV Borussia Dortmund.Das selbe Missmangment ist mittlerweile schuld das (wie in Hannover)Eintrittspreise steigen und billige Stehplätze verschwinden..  Doch dann erkannten die Konzerne das im Stadion Kunden zu finden waren, sie bestachen die nicht moralischen Präsidenten der Vereine um ihre Produkte zu vermarkten, die sind es die den Event zusammen mit den Vereinen und Fernsehsender planen, einzig und allein mit dem Zweck den Kritischen, Selbstbestimmen Fan in einen gelenkten, gleichgeschalten Endverbraucher zu verwandeln. Damit verkauften die Vereinsbosse Ihre Seele an den Teufel, wie Faust in Goethes gleichnamigen Werk. Und was taten wir es zu verhindern, sehr wenig! Wir schauten (fast)tatenlos zu wie man unsere Tickets verteuerte, unsere Stehplätze umwandelte in all-Seater Stadien. Und die, die sich wehren werden als „Sicherheitsrisiko-“(mit Hilfe von Stadionverboten) aus dem Stadion aus gesperrt! Aber wie sollen wir uns wehren? In dem wir NEIN sagen, Nein zu den Leuten  die uns erzählen wollen das wenn man bei dem Gewinnspiel mit macht, die Persönlich Daten nicht gespeichter werden. Woher bekommt ihr danach auf einmal Werbebroschuren und Call-center anrufe? Oder warum muss das Sportgerät mit Fallschirmspringer/Luftkissenboote ins Stadion gebracht werden, wir sind doch nicht auf einen Jahrmarkt. Was bringt euch eine aufblasbare Hand mit Werbeaufdruck, außer das ihr kostenlos Werbung für das Unternehmen macht das euch später, anstatt in ein 3-Sterne-Hotel in eine Bruchbude unterbringt? Was bringt euch ein Stadion mit (überteuertem) Hotel, Einkaufsmeile und Konferenzsaal? Übernachten tut ihr vor Heimspielen doch eh zu hause(wenn nicht habt Ihr wahrscheinlich ein wichtigeres Problem, aber vielleicht sollte man(n)/frau dann mal miteinander reden!). Eine Einkaufsmeile, die am Stadion angeschlossen ist (wie in der AmsterdamArena), nutzt euch auch sehr viel da ihr wohl kaum den Einkauf an den Ordner vorbei in den Block bekommt und an anderen Tagen der Discounter ersten billiger und näher liegt. Nun zum Konferenzsaal, wer glaubt ihr den wohl benutz den, bestimmt nicht der typische Kurven-Fan, sondern die Bosse der Sponsoren um gegenüber ihren Kunden anzugeben. Wir drauchen diesen Luxus nicht, wir brauchen im Stadion Räumlichkeiten um uns zu treffen, wo jeder in der Woche reinkommt egal wie er aussieht, Platz für Soziale Projekte, wo die Fans feiern können, wo die Fanclubs ihre Fahnen malen können und Versammlungen abhalten können. Dafür müssen wir kämpfen, aber auch dagegen das WIR  nicht mehr als Sicherheitsproblem behandelt werden. Jede Kleinigkeit wird gleich vom Verein, Sichernsbehörden und leider auch von vielen Zuschauern, die bereits „auf Linie“ gebracht wurden, zu Existenz bedrohende Problemen aufgebauscht. So ruft der Verein auf für ihn Spitzeldienste zu leisten (grade in diesen Land haben damit sehr schlechte Erfahrungen gemacht, so das jedem Freiheitslieben Demokraten sich die Nackenhaare aufstellen mussten), dabei braucht es mehr Zivilcourage den jenigen der wirft sofort ins Gewissen zu reden, anstatt wie ein Kind zum Ordner zu laufen. Wir alle sind für unsere Kurve verantwortlich und wir können es nicht zu lassen das dieser einzig verbliebe Freiraum im Stadion von Sicherheitsbehörden wie ein ZOO überwacht und Kontrolliert wird und als Kundenwerbezone misshandelt wird. Aber noch ist es nicht zu spät diesen Kampf zu unseren Gunsten zu verändern! Sagt nein zum Ausverkauf unserer Stadionkultur und unserer Kurve, sagt das nächste mal zu den Werbeverteilern“: Nein, ich will dein Scheiß nicht“. Natürlich Brauch man dafür Mut und Charakter, aber den brauchen wir immer im Leben. Lasst uns endlich das wieder zurück holen was wir fast verloren hatten, nämlich unsere Identität. Kehren wir wider da hin zurück wo wir in unserer Kindheit mit unseren Vätern waren -----zurück zu den Wurzeln unsern Identität ----- zurück zu den Stehplätzen und Kurven der Stadion unsere Kindheit. Bestimmt wieder selber in euer Kurve und last euch nicht Kaufen! Der Preis des Kapitals ist immer eure Persönlich Freiheit. Es ist euer Recht und Pflicht die Freiheit Euer Kurve und eure Stehplätze zu verteidigen. Wenn nicht nur für euch dann erst recht für die, die nach euch kommen. Oder wollt ihr das eure Kinder auch beim Spiel mit Kameras überwacht werden und hinter Gittern Ihre(en)/eure(n) Mannschaft/Verein anfeuern? Schließlich sind wir beim Fußball und nicht in der JVA. Im Stadion darf keine Ellenbogengesellschaft herrschen sonder wieder das was unsere Gemeinschaft immer ausgezeichnet hat, nämlich Solidarität; Wir stehen doch alle in der selben Kurve! Sein wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche!  Last euch nicht mehr bevormunden sondern schalte endlich euer Hirn ein, die Natur hat sich schon was dabei gedacht als sie es euch mitgab ! Sagt nein zu TUI, Coca-Cola, Axel-Springer und sagt ja zu deiner Kurve.
Und beweg deinen Po aus dem Sessel und wehr dich wenn unsere Eintrittskarten wieder teurer werden, kämpfe für den Erhalt von Zaunfahnenplätzen und den erhalt von Fantreffpunkten („Fan“Kulter statt „Sponsor“Werbung).  „. Der Fußball ist ohne Fans überhaupt nichts. Die Fans das Lebenselixier des Spiels.Je eher die Leute dies verstehen, desto besser wird das Spiel.“ Das erkannte die schon die Schottische Trainerlegende Jock Stein.

Sagt Ja zum Nein! Sag Ja zu Deiner Kurve-                                                                            eine bessere (Fußball)Welt ist möglich

15.1.08 12:52
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung